Gesang


Singen ist Ausdruck von Lebensfreude. Gesang ist die älteste und ursprünglichste musikalische Äußerungsform des Menschen. Das Instrument ist der  Körper selbst. Grundsätzlich kann jeder Mensch singen. Manchmal gilt es, Hemmungen zu überwinden und sich einfach nur zu trauen.


Egal ob Sie lieber klassisch singen wollen oder populäre Musik mögen: unser Ziel ist es, die Natur Ihrer Stimme, die Einzigartigkeit  Ihres persönlichen Tibres wiederzufinden und zu entwickeln. Keine Stimme ist wie die andere!


Gesangsunterricht ist auch für Kinder sinnvoll und wünschenswert.


Geschultes Singen geht ohne Kraft und Anstrengung. Daher ist Gesangsunterricht und Stimmbildung  auch hilfreich für Menschen, die Schwierigkeit im Umgang mit der Sprechstimme haben., z. B. zu Heiserkeit und Überanstrengung neigen oder sich anderweitig mit ihrer Sprechstimme nicht zufrieden fühlen.


Entdecken Sie die Freude am Gesang!



 

Lehrkräfte

Christina Vayhinger (Chanson, Pop)


Christina Vayhinger ist Schauspielerin, Sängerin und Regisseurin  und hat über 15 Jahre Bühnen- und Gesangserfahrung. Sie unterrichtet Chanson- und Popgesang und erteilt Sprechtraining und Rollentraining für Schauspieler  und Sänger.


Mit den Pianisten Thomas Lachmann und Peter Maxwell Land gestaltete sie mehrere Chansonabende. Mit ihrem Soloabend „Die Seeräuberjenny“, in dem sie Chansons von Brecht/Weill singt, gastierte sie u.a. in Berlin, Hamburg und Köln.


Mit dem Ensemble THEATER TIEFBLAU gewann sie die Kölner Theaterpreise 1998 und 2001. Sie spielte u.a. am Theater Rampe Stuttgart, am Freien Werkstatt Theater Köln und an der Studiobühne Köln. Von 2001-2006 war sie Ensemblemitglied von c.t.201 freies Theater Köln (Kölner Theaterpreis 2002).


2004 gründete sie das Ensemble THEATER 1000 HERTZ bei dem sie Regie führt und in einigen Produktionen auch als Schauspielerin und Sängerin mitwirkt.


Christina Vayhinger ist eine sehr engagierte und emphathische Lehrerin und freut sich am meisten darüber, wenn ihre Schüler beschwingt und mit einem Lächeln auf den Lippen den Unterrichtsraum verlassen.


Maarja Purga


Maaja Purga absolvierte ihr Gesangsstudium am Koninklijk Conservatorium Den Haag und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Lioba Braun.


Im Verlauf ihrer Karriere widmete sie sich sowohl der Oper als auch der symphonischen und geistlichen Musik. Sie hatte Opernengagements im Rahmen des Festivals Klassik in Den Haag, am Theater Aachen und an der Oper Köln.


Im Konzertbereich war sie u.a. mit dem Tallinn Kammerorchester und dem Beethoven Orchester Bonn zu hören.


Maaja Purga besuchte Meisterkurse im In- und Ausland bei Dalia Schächter, Edda Moser. Ira Siff, Derek Lee Ragin und Anette Robert und sang unter Dirigenten wie Lionel Friend, Witolf Werner, Michael Luig, Peter Kuhn und Risto Joost.


2016 wurde ihre künstlerische Tätigkeit durch das Richard-Wagner-Stipendium ausgezeichnet.


Seit 2010 ist sie als Gesangslehrerin an verschiedenen Musikschulen tätig; u.a. unterrichtete sie in Tallin, Den Haag, Stuttgart und Köln.


Neben Gesangsstunden bietet sie für Chöre und kleinere Gruppen „Workshops zur praktischen Anatomie für Sänger“ an und assistiert regelmäßig Professor Lioba Braun in ihren Meisterkursen.










So können Sie bei pianoforte sparen: 
nutzen Sie unseren Happy-Hour-Tarif.
Für Unterricht bis 15 Uhr* zahlen Sie 
10% weniger! (*Unterrichtsende)

Unterrichtskosten


Sie haben einmal die Woche Unterricht und zahlen dafür im Monat*:

                        






*durchgehend einschließlich unterrichtsfreier Zeiten wie Schulferien und Feiertage



Kosten 10-er Karte
(Sie buchen 10 Unterrichtsstunden und vereinbaren die Termine nach Bedarf)








Einzelstunden
(Sie buchen 1 Unterrichtsstunde und vereinbaren den Termin nach Bedarf)








10 % Ermäßigung für Studenten und in Ausbildung Stehende.

10 % Rabatt für die 2. Anmeldung, z. B. Geschwister

Hausbesuch auf Anfrage

30 Min ................................   70 €

45 Min .................................. 95 €

60 Min ................................ 120 €

90 Min ................................ 170 €

10 mal 30 Min ....................... 200 €

10 mal 45 Min ....................... 300 €

10 mal 60 Min ....................... 400 €

10 mal 90 Min ....................... 600 €

1 mal 30 Min ........................... 30 €

1 mal 45 Min ........................... 45 €

1 mal 60 Min ........................... 60 €

1 mal 90 Min ........................... 90 €

Aurora Sperduto


Aurora Sperduto wurde in Rom geboren; sie erwarb das Diplom für Klavier am Konservatorium O. Respighi in Latina und das Diplom für Gesang am Konservatorium G. Verdi in Como; danach studierte sie Musikwissenschaft und schloss ihr Studium mit einer Diplomarbeit über „La morte dell’aria di Goffredo Petrassi“ ab.


Sie sang am Gasteig in München und am Wilhelmatheater in Stuttgart in „Der Schlag ans Hoftor - Kafka neu erlebt“, Musiktheater aus Erzählungen Franz Kafkas, vertont und inszeniert von H.Ch. Hauser.


Sie debütierte als: Rosina, Musetta, Merlina (L'impresario in angustie), Giannetta, Despina und Zweiter Knabe (Die Zauberflöte).


2008 nahm sie am Vatikanischen Rundfunk für die Sendung Diapason auf und wirkte sie als Solistin im Petersdom (Vatikanstadt) mit.


In Rom gewann sie den Erminia Frezzolini Preis und war 1. Preisträgerin beim Internationalen Wettbewerb „Anemos“; sie gewann darüber hinaus den Caruso Preis der Stadt Nettuno.


Sie sang im Rahmen des Festivals „Autunno Musicale a Como“ Händels unveröffentlichte Mottete „Saeviat tellus“ und wurde in Como am Stadttheater für „Les nuits d’été“ von H. Berlioz engagiert.


Sie trat bei zahlreichen Kammer- und Opernkonzerten in Italien, Deutchland Tschechien und Österreich auf und sang bei diversen Oratorien in Rom.